„Vergangenheitsbewältigung“: Deutsche Geschichte und Geschichten nach 1945

Quelle: Zentrum

Mittwoch, 29. 09. 2021 um 18.00 Uhr
im Haus der Ungarndeutschen (Lendvay u. 22, 1062 Budapest)

DD4C2C05-88D1-4254-966E-7E3CE76ED6E7_1_201_a

Wie sind die Deutschen nach 1945 mit der nationalsozialistischen Vergangenheit, dem Krieg und dem Holocaust umgegangen?

Im Vortrag untersucht Prof. Dr. Dorothee Wierling (Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg) am Beispiel der Bundesrepublik, wie sich die verschiedenen Generationen damit – bis heute – auseinandersetzen, welche Fragen sie stellen und welche Geschichten sie sich darüber erzählen.

Sprache der Veranstaltung: Deutsch

WICHTIG!
Der Eintritt ist frei, aber an Registration gebunden!
Melden Sie sich bitte bis zum 27. September unter info@zentrum.hu an!
Angesichts der COVID-19-Pandemie kann die Veranstaltung nur mit einem gültigen Immunpass besucht werden!

Facebook-Event >>>

szponzorok_2021 másolat 4

Förderer:

  • Goethe Institut Budapest
  • Ministerpräsidium über den Bethlen-Gábor-Fondsverwalter (NKUL-KP-1-2021/1-001912)
  • Landesselbsverwaltung der Ungarndeutschen
***
Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2021 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo