Brettspiel über die Ungarndeutschen im HdU vorgestellt

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Wenn im Herbst die Tage kürzer und das Wetter kühler wird, dann ist es am gemütlichsten, im Warmen zu sitzen und zum Beispiel ein Gesellschaftsspiel in einer guten Gemeinschaft zu spielen.

Gute Unterhaltung war auch bei der Veranstaltung der Reihe Zentrum-Programme im HdU am 20. Oktober garantiert, als das Gesellschaftsspiel der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen Der Weg – Ungarndeutsche Zeitreise vorgestellt wurde. (Über die Erscheinung des Spiels wurde schon im Frühjahr berichtet. Hier kann man detailliert über die Entstehungsgeschichte und die Spielcharakteristik lesen >>>)

DerWegimHdU - 6

Der Abend im HdU wurde einerseits den Mitgliedern der deutschen Selbstverwaltungen in der Hauptstadt und im Komitat Pesth angeboten. Andererseits hatten auch Privatpersonen die Möglichkeit gehabt, mitzuspielen. So kamen nicht nur aus Budapest, sondern aus den umliegenden Ortschaften Interessenten, aber sogar aus Debrezin ist ein Gast angereist.

Das Ziel der Veranstaltung war, das Spiel aus der Perspektive des Spielleiters vorzustellen, damit die Teilnehmenden es zu Hause dann in ihren Gemeinschaften vorstellen bzw. leiten können. Fürs Spielen ist nämlich eine Spielleiterin oder ein Spielleiter unentbehrlich, da das Spiel so konstruiert wurde, dass eine Person die Spielenden führt.

Nachdem die Gäste die Videobotschaft von Ibolya Hock-Englender, der Vorsitzenden der LdU, über das Projekt angeschaut hatten, konnte das Spiel und damit die „Ausbildung” beginnen. Die Entwickler des Gesellschaftsspiels, Ildikó Radóczy-Jencsik und Károly Radóczy, präsentierten das Spiel und erklärten die einzelnen Schritte.

DerWegimHdU - 11

Die Quizfragen können zu interessanten Gesprächen über die Vergangenheit, Gegenwart und sogar die Zukunft unserer Volksgruppe führen. Auch eigene Erfahrungen, Erinnerungen und Wissen können hervorgerufen werden, weil unter anderem die Ansiedlung, die Bräuche, die Vertreibung nach Deutschland, die Verschleppung zur Malenkij Robot, aber auch unsere heutige Gegenwart (im Quiz tauchen auch Fragen zu ungarndeutschen Organisationen, Medien und Institutionen wie zum Beispiel die Neue Zeitung, der VUK, der Landesrat, das Zentrum, die LdU und die GJU auch auf) angesprochen wird. Bei den Sonderspielen 4 Jahreszeiten, Memory, Wortpuzzle und Stumme Karte können aber auch Kinder miteinbezogen werden. Das Spiel ist somit nicht nur ein guter Ausgangspunkt zum Kennenlernen unserer Volksgruppe, sondern auch eine Motivation zur Gemeinschaftsbildung und zu einem gemütlichen Beisammensein.

Das Spiel ist gegenwärtig nur für die deutschen Nationalitätenselbstverwaltungen erhältlich, aber die Rückmeldungen deuten darauf hin, dass es ein Bedarf in weiteren Kreisen bestünde.

Über weitere Präsentationsveranstaltungen kann die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen Auskunft geben. >>>

Text: Zentrum
Fotos: Ludwig Grund

***

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Reihe  Zentrum-Programme im HdU statt.

Partner:

  • Landesselbsverwaltung der Ungarndeutschen

Förderer:

  • Ministerpräsidium über den Bethlen-Gábor-Fondsverwalter NKUL-KP-1-2021/1-001912

szponzor_zlb

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2021 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo