Khitteschnitz aus Nadasch (Quittenkompott)

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Die kalte Jahreszeit ist wieder eingetroffen, man verbringt deutlich mehr Zeit in der Wohnung als im Freien. Ab und an kommen auch uralte Rezepte wieder zum Einsatz, den damals wie heute weiß man, dass man die trüben und nasskalten Herbst- und Wintertage am besten mit leckeren Speisen und Getränken überstehen kann. Wir danken Gabriella Sós, dass sie uns das Rezept ihrer Großmutter Maria Fritz und ihre Fotos zugeschickt hat!

Khitteschnitz aus Nadasch (Quittenkompott)

Zutaten:
2-3 mittelgroße, reife Quitten
1 EL Kristallzucker
1 Pkg Vanillezucker
1-2 TL Zimt
Wasser

Ergibt etwa 4 Portionen.

252540447_311218567184742_984210810153720181_n

Zubereitung:
Quitten gründlich waschen, abreiben, entkernen und ungeschält in fingerdicke Scheiben schneiden. In einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Vanillezucker, Kristallzucker und Zimt nach Belieben hinzugeben und bei schwacher Hitze zum Kochen bringen (ca. 15 Min.).
Khitteschnitz wurden früher in Nadasch einfach als Nachspeise oder als Beilage zu Grießnudeln oder zum Kaiserschmarrn gegessen.

253652271_192173086432622_8052541656223096326_n

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2022 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo