Blickpunkt, das Buch

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Die für den Wettbewerb der Bilder eingereichten Werke bereisen immer wieder in Form einer Wanderausstellung das Land, zieren den jedes Jahr veröffentlichten Wandkalender. Und endlich kann eine Auswahl der wertvollen Sammlung auch in einem repräsentativen Album bewundert werden. Mit der Unterstützung des Bundesministeriums des Innern gab das Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek (Zentrum) heuer das Blickpunkt Buch heraus.

Blickpunkt könyv borítója / Deckblatt des Blickpunkt Buches

Die Publikation beinhaltet die ausdrucksstärksten Bilder, die in den ersten fünf Jahren (2008-2012) vom Blickpunkt von den Teilnehmern eingesandt wurden. Die Bilder, 100 an der Zahl, stammen aus den verschiedensten Teilen Ungarns und stellen die Ungarndeutschen von ihren verschiedensten Seiten vor. Die Gegenwart der Nationalität ist ebenso auf den Fotos festgehalten, wie auch die Vergangenheit auf den schwarz-weiß Bildern, aber auch die Postkarten sind bemerkenswert. Es werden nicht nur feierliche Momente dokumentiert, sondern auch der Alltag.

Aus den Vorworten:

All die hundert Bilder in diesem Album sind aus verschiedenen Gründen interessant und wertvoll, aber sie erzählen ausnahmslos über uns Ungarndeutsche. - Monika Ambach, Zentrum-Direktorin

„Blickpunkt – Wettbewerb der Bilder” und seine Essenz in diesem Band zeigen also, wer und wie wir sind: Eine auf ihr kulturelles Erbe stolze, ihre Identität wahrende, heimatliebende Gemeinschaft.  - Otto Heinek, Vorsitzender der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen

Ich suche nebst Bildern über Feste und Feiern, Weihnachten, Ostern, Hochzeiten, Bälle, Geburtstage, Taufe, Kirchweih usw., nebst wunderschönen Landschaftsfotos, Häuserreihen, den arbeitenden, denkenden Menschen. Denn ohne seine Arbeit, ohne seinen Alltag könnte man keine Festtage feiern, oder sie würdig begehen. Und das sind die kleinen und wahren Freuden, die ich auf einem Bild entdecke, das sind die „Dokumentarfotos”, die zeigen, wie Menschen leben. Wie die Ungarndeutschen lebten und leben. – Eva Mayer, Journalistin

Das Blickpunkt Buch kann im Zentrum-Büro und in der Ungarndeutschen Bibliothek gekauft (Lendvay u. 22, 1062 Budapest) bzw. telefonisch +36-1-373-0933 und unter der E-Mail-Adresse info@zentrum.hu bestellt werden. Preis: 3.000 Ft./Stück

(Falls Sie nicht persönlich kommen können, schicken wir Ihre Bestellung per Post zu, in diesem Fall ist aber Postgebühr zuzurechnen. Beim Kauf von 5 oder mehr Exemplaren übernehmen wir die Postkosten.)

Mehr Informationen über Blickpunkt – Wettbewerb der Bilder >>>

Die Rezension von Dezső Szabó über das Buch >>>

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2017 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo