Übergabe von Präventionspaketen

Quelle: Zentrum

Der Gesandte der Deutschen Botschaft, Walter Haßmann, der Vorsitzende der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, Otto Heinek, der Vorsitzende des Sozialausschusses, Dr. Michael Józan-Jilling, übergeben am 25. Januar 2007 um 14.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LdU neun “Präventionspakete” an deutsche örtliche Minderheitenselbstverwaltungen.

Die Pakete wurden aus Mitteln des Bundesministerium des Innern der Bundesrepublik Deutschland gefördert. Diese beeinhalten Defibrillatoren, EKG-Geräte, automatische 24h-Blutdruckmessgeräte und Laborgeräte im Wert von insgesamt 6 Mio Ft.

Die Geräte dienen der Verbesserung des Gesundheitszustandes und zur Vorbeugung von Herz- und Blutgefäßkrankheiten. Sie werden von den Ärzten und Gesundheitsstationen vor Ort im Rahmen eines Vorbeugungsprogramms genutzt.

Gefördert werden die Gemeinden: Nagyesztergár, Bakonynána, Soltvadkert, Csehbánya, Györköny, Siógárd, Babarc, Csikéria und Csolnok.

Adresse des LdU-Büros: 1026 Budapest, Júlia u. 9.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo