Klaus J. Loderer (Hg.): Unser Hauskalender 2015

Quelle: Bibliothek.hu
Für unsere regelmäßig erscheinenden Buchtipps:
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Dass die aus Ungarn vertriebenen Deutschen eine Nostalgie für die alte Heimat haben, beweisen nicht nur die zahlreichen in Deutschland erschienen Heimatbücher. Die Zeitschrift Unsere Post zum Beispiel richtet sich bewusst an diese Volksgruppe, auch der jährlich erscheinende Unser Hauskalender hat einen festen Platz auf dem Bücherregal der älteren Generation.

uhk360

Die Publikation funktioniert ihrem Titel gemäß selbstverständlich auch als Kalender. Neben den Monaten findet man Fotos und Postkarten, die Kirchen gänzlich oder teilweise von Ungarndeutschen bewohnten Ortschaften zeigen. Die Beiträge des Bandes beschäftigen sich mit der Vergangenheit der Volksgruppe: sie behandeln unter anderem die Sitten verschiedener Dörfer, Heimsuchungen in der Zwangsarbeit bzw. während der Vertreibung, es gibt unter denen auch Vorstellungen bedeutender historischer Persönlichkeiten.

Die Zielgruppe der Veröffentlichung sind die in Deutschland lebenden Ungarndeutschen, aber ihre Aufsätze sind auch für andere besonders interessant, da es um persönliche Erinnerungen handelt. Man braucht es nicht zu erklären, wie wertvoll das für die Forscher ist.

Wir empfehlen Unser Hauskalender vor allem denjenigen, die sich für das Leben und Schicksal der Ungarndeutschen im 20. Jahrhundert interessieren.

Klaus J. Loderer (Hg.): Unser Hauskalender 2015. Das Jahrbuch der Deutschen aus Ungarn
Ostfildern : Schwabenverlag, 2014
144 S. : ill.
Sprache: Deutsch

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo