Die Gewinner des großen Malwettbewerbs „Typisch deutsch“ stehen fest

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

„Was ist typisch deutsch?“ Diese Frage stellte das Lenau-Haus Anfang Mai beim großen Malwettbewerb für Schüler. Die Teilnehmer konnten hierbei alles malen was ihnen einfiel. Die wichtigste Bedingung: Es mussten die Farben Schwarz, Rot und Gold im Bild vorkommen.

Insgesamt wurden 194 kleine Kunstwerke aus 34 Schulen in Ungarn eingereicht. Die Schülerinnen und Schüler zwischen 6 und 14 Jahren waren dabei so kreativ, dass es der Jury sehr schwer fiel die einzelnen Platzierungen zu bestimmen.

Die Bewertung der Bilder wurde von der Grafikdesignerin Fanni B Simovics, dem Kunstlehrer Tamás Odrobina sowie vom Grafiker und VUdAK-Mitglied István Damó vorgenommen. Dabei achteten die Experten nicht nur auf die künstlerischen Fähigkeiten, sondern auch auf die Kreativität, den Bildaufbau und die Farbwahl.

So wurden in den Altersstufen 6-8, 9-11 und 12-14 Jahre jeweils die Plätze 1-4 vergeben, von denen die ersten drei Plätze einen Gewinn erhielten. Aus den besten 12 Bildern wurde zudem ein Kalender für das Jahr 2016 erstellt. Dieser kann im Lenau-Haus erworben werden.

Nun sollen die verschiedenen „Deutschlandbilder“ aber auch niemandem vorenthalten werden. Sie können hier angeschaut werden und sind im Original bis Ende Juli im Lenau-Haus ausgestellt.

Ergebnisse:

Platzierung 6-8 Jahre:

  1. Marcell Millich – Deutsche Grundschule – Somberek
  2. Lili Pandur – Deutsche Nationalitätengrundschule – Kimle
  3. Emese Kohán – Deutsch-ungarische zweisprachige Grundschule und Gymnasium, Szabadhegy-Győr
  4. Virág Viosz – Sándor Weöres Grundschule – Tököl

Platzierung 9-11 Jahre:

  1. Kristóf Kárpáti – Deutsche Nationalitätengrundschule János Kodolányi – Pécsvárad
  2. Rebeka Áldozó – Deutsche Nationalitätengrundschule Mihály Munkácsy – Pápa
  3. Vivien Páll – Grundschule Kázmér Batthyány – Siklós
  4. Luca Mácsai – Innenstädtische Grundschule – Pécs

Platzierung 12-14 Jahre:

  1. Zsanett Hulin – Deutsche Nationalitätengrundschule St. István – Baj
  2. Laura Labancz – Deutsche Nationalitätengrundschule Pestszentlőrinc – Budapest
  3. Zsanett Ölbei – Deutsche Nationalitätengrundschule – Ugod
  4. Csenge Papp – Deutsche Nationalitätengrundschule László Gyulaffy, Veszprém-Gyulafirátót

Das Team des Lenau-Hauses gratuliert allen Gewinnern und Teilnehmern und bedankt sich für die große Resonanz. Der nächste große Wettbewerb ist bereits in Planung.

Sandra György

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo