Endre Gábor Biki: Máriakéménd története

Quelle: Bibliothek.hu
Für unsere regelmäßig erscheinenden Buchtipps:
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Eine ortskundliche Darstellung ist auch eine Werbung der behandelten Ortschaft. Deshalb ist es wichtig, dass sie sowohl inhaltlich als auch äußerlich anspruchsvoll gestaltet wird. Das dieses Jahr erschienene Buch über Kemend/Máriakéménd ist es eindeutig gelungen.

kemend360

Obwohl im Titel „Geschichte” steht, ist der Band viel mehr als nur eine historische Zusammenfassung. Der Umfang der Veröffentlichung scheint bescheiden zu sein, trotzdem gibt es darin auch für die Beschreibung der Umwelt der Gemeinde sowie deren Bräuche Platz.

Der Text wird durch wunderschöne Farbfotos ergänzt, die den Lesern neben der Gegenwart auch die Vergangenheit des Dorfes näher bringen. Da Kemend auch ein Wallfahrtsort ist, wird der Religiosität besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Den Band empfehlen wir natürlich allen Bewohnern von Kemend und seiner Umgebung, aber auch allen, die gerne ein bezauberndes Branauer Kleindorf kennen lernen möchten.

Endre Gábor Biki: Máriakéménd története (Die Geschichte von Máriakéménd)
Máriakéménd : Eigenverlag, 2015
88 S. : ill.
Sprache: Ungarisch

Die empfohlenen Bücher sind in der Sammlung der Ungarndeutschen Bibliothek zugänglich. Weitere Informationen: info@bibliothek.hu

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo