Überwacht – Die Ungarndeutschen und die Staatssicherheitsdienste 1945-1956

Quelle: Zentrum

Mittwoch, 22. 02. 2017 um 18.00 Uhr
im Haus der Ungarndeutschen (Lendvay u. 22, 1062 Budapest)

borito 2

Dr. Kathi Gajdos-Frank PhD, seit 2011 Direktorin des Jakob Bleyer Heimatmuseums, untersucht in ihrem Vortrag die gegen die Ungarndeutschen gerichtete Tätigkeit der von Anfang an kommunistisch beherrschten Staatssicher-heitsdienste. Die Verantwortung der damaligen Politik und die geheimpolizeiliche Behandlung der in Ungarn ansässigen Deutschen werden in ihrem Zusammenhang vorgeführt. Ziel der Arbeit ist, die Fachliteratur der Ungarndeutschen mit neuen Archivquellen zu bereichern und damit neue, bislang unbekannte Zusammenhänge zu erschließen. Ihre Forschungsergebnisse hat Kathi Gajdos-Frank im Buch Überwacht – Die Ungarndeutschen und die Staatssicherheitsdienste 1945-1956 (Budaörs, 2016) zusammengefasst. Der Band, der das Verhältnis der Staatsmacht zur deutschen Minderheit aus einem neuen Blickwinkel durchleuchtet, wird nach dem Vortrag vorgestellt.

Sprache der Veranstaltung: Deutsch

Facebook-Event der Veranstaltung >>>

〰〰〰〰〰

Organisiert vom:
Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek

Förderer der Veranstaltung:
Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
Förderungsfond des Ministeriums für Humanressourcen (NEMZ-KUL-EPER-17-0421)

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2017 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo