In Tarian dahaam

Quelle: Zentrum

Mittwoch, 13. Dezember 2017 um 18.00 Uhr
im Haus der Ungarndeutschen (Lendvay u. 22, 1062 Budapest)

Borító


Ein schwäbisches Dorf mit den Augen der Jugend

Das beschauliche Dorf Tarian im Tal des Gerecse Gebirges im Komitat Komorn-Gran feiert dieses Jahr das 280 Jährige Jubiläum der Ansiedlung seiner Deutschen Einwohner. Aus diesem Anlass hat der vor 17 Jahren gegründete örtliche Heimatpflegeverein Deutschklub auf Eigeninitiative ein Bildband herausgegeben, das über seine 100 mal lustige, mal nachdenkliche Bilder das heutige, immer noch ungarndeutsch geprägte Leben – Alltag wie Feiertage - der Tarianer mit den Augen der Jugend dokumentiert.

Das Album dient einerseits als Hommage an die vergangenen Generationen die ihre Sprache, Kultur und Sitten an ihre Kinder und Kindeskinder immer weitergegeben haben und es ist eine Aufforderung an die kommenden Generationen, diesen, bei der Geburt bekommenen Werten gerecht zu werden.

Wie und wo sieht sich die Tarianer Jugend im Jahre 2017? Wie geht sie mit ihrer ungarndeutschen Abstammung im 21. Jahrhundert um? Welche Rolle übernimmt sie bei der Bewahrung der ungarndeutschen Seele ihres Heimatdorfes? Wie überbrückt man eine Geschichte von 280 Jahren? Die Bilder versuchen auf all diese Fragen eine eventuelle Antwort zu geben.

Im Rahmen der Veranstaltung wird nicht nur das Buch vorgestellt, sondern auch eine Fotoausstellung aus den Bildern eröffnet, und es wird sogar eine kleine musikalische Einstimmung auf die Adventszeit geben.

Facebook-Event der Veranstaltung >>>

〰〰〰〰〰

Screen Shot 2017-08-30 at 18.33.35

Organisiert vom:
Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek (Zentrum)

Förderer der Veranstaltung:
Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
Ministerium für Humanressourcen (NEMZ-KUL-EPER-17-0421)

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2017 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo