„Szia Pécs“ – zu Gast bei unseren ungarischen FreundInnen

Quelle: Zentrum

Szeretne rendszeresen hírekről, cikkekről értesülni?
Lájkolja Ön is a –> Zentrum Facebook oldalát

Elf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 haben sich in der vergangenen Woche gemeinsam mit den Lehrerinnen Frau Böll und Frau Meyer im Rahmen des traditionellen Schüleraustausches auf den Weg nach Ungarn gemacht. Nachdem sich der Hinflug aufgrund der Unwetterlage zunächst um zwei Stunden verspätet hatte, landete das Flugzeug mit den Oberhausenern erst am späten Abend sicher in Budapest. Nach zwei spannenden Tagen mit Sightseeing, Museums- und Parlamentsbesuch (siehe Foto) in der ungarischen Hauptstadt fuhren die deutschen und ungarischen Schülerinnen und Schüler dann gemeinsam mit dem Zug nach Pécs, wo sie die nächsten fünf Tage in ihren Austausch-Familien verbrachten.

Sziapecs

Dort bekamen die vier Jungen und sieben Mädchen vom „Elsa“ nicht nur Einblicke in den Unterricht am Valeria-Koch-Gymnasium, sondern erkundeten bei perfektem Sommerwetter auch gemeinsam mit ihren ungarischen Partnern die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Stadt Pécs. So erfuhr die Gruppe auch einiges zur Geschichte und Kultur der Ungarndeutschen und lernte etwa einige typische Volkstänze kennen.

Nach einer ereignisreichen und aufregenden Woche inklusive tränenreichem Abschied von ihren Gastfamilien kehrten die Schülerinnen und Schüler wieder in die Heimat zurück, wo sie in den kommenden Wochen und Monaten noch jede Menge zu erzählen haben und dabei sicherlich auch Werbung für kommende Ungarn-Fahrten machen werden. Denn der Schüler-Austausch zwischen dem Elsa-Brändström-Gymnasium und dem Valeria-Koch-Gymnasium in Pécs besteht schon seit 2010 und soll noch viele Jahre fortgeführt werden.

(„Szia Pécs“ ist Ungarisch und heißt „Hallo Pécs“)

Ruth Böll

Foto: Gabriella Dávid

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo