Loránt Vincze wurde zum FUEN-Präsident wiedergewählt

Quelle: FUEN

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Loránt Vincze wird für eine weitere Amtszeit als Präsident der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten fortfahren. Die Delegiertenversammlung auf dem Kongress zum 70-jährigen Jubiläum der FUEN stimmte mit 196 Stimmen dafür und 5 stimmten dagegen.

csm_newpresidium_65be97789a

“Vor drei Jahren habe ich drei Schlüsselwörter vorgeschlagen: Solidarität, Prioritäten und Transparenz. Wir haben dies erreicht, indem wir unsere Aufmerksamkeit auf kleinere Minderheiten, auf Minderheiten außerhalb der EU gerichtet haben, indem wir uns mit der Minority SafePack Initiative stärker auf Minderheitenrechte konzentriert haben und durch eine bessere interne und externe Kommunikation. Für die nächste Amtszeit habe ich zwei Schlüsselwörter: Stabilität und Effizienz. Die FUEN wird zu einer dienstleistungsorientierten Organisation im Dienste seiner Mitglieder und der Minderheiten in Europa, durch die Build Yourself! Workshops zum Aufbau von Kapazitäten und den Minority Monitor, und wir werden effizient, indem wir unsere Lobbyarbeit fortsetzen, da wir einen Durchbruch in der europäischen Politik benötigen”, sagte Loránt Vincze in der Delegiertenversammlung.

Auch das neue Präsidium der Organisation wurde gewählt. Daniel Alfreider, Gösta Toft und Halit Habip Oğlu wurden als Vizepräsidenten wiedergewählt, während Bahne Bahnsen, Vladimir Ham und Angelika Mlinar für das Amt neu gewählt wurden. JEV-Präsidentin Giuanna Beeli wird ihr Mandat als Präsidiumsmitglied fortsetzen.

Auf dem Kongress schlossen sich auch neue Organisationen der FUEN Familie an: Die Conferderation of Slovenene Organisations erhielt die ordentliche Mitgliedschaft, die Serbisch-Aromanische Vereinigung Lunjina und die Demokratische Union der Slowaken und Tschechen in Rumänien wurden assoziierte Mitglieder, während die Panhellenische Pomak-Vereinigung als Fördermitglied aufgenommen wurde. Auch eine Mitgliederübertragung wurde beschlossen: Die Öffentliche Stiftung “Wiedergeburt” der Gemeinschaft der Deutschen Kasachstans übernahm die Mitgliedschaft aus dem Verein Wiedergeburt.

Die Delegiertenversammlung beschloss, dass der Kongress 2021 in Tallinn, Estland, stattfinden wird. Der Ort des FUEN Kongresses 2020 muss noch festgelegt werden.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo